Sie sind hier: Öffentliches > Kita
DeutschEnglishFrancais
25.6.2018 : 21:23 : +0200

Öffentliches

Kindergarten St. Michael

„Lasst uns miteinander“ …

… haben wir zu unserem Leitsatz gemacht.

Ein gelungenes Miteinander
- mit Kindern aus verschiedenen Nationen
- mit Eltern und Großeltern
- mit den Gremien unserer Pfarrgemeinde
- mit den anderen Institutionen in unserem Stadtteil
ist uns wichtig und dient dem Wohl unserer Kinder.


Schon seit 1971 gibt es unseren Kindergarten in Derikum. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich jedoch vieles verändert. Seit August 2007 betreuen wir 65 Kinder im Alter von 2-6 Jahren und dies in unterschiedlichen Betreuungsformen:

als Kindergartenkinder (vor- und nachmittags)
als Blockkinder (bis 14 Uhr)
als Tagesstättenkinder bis 16.30 Uhr.

Auch räumlich haben wir uns stetig vergrößert: Zu unserem aktuellen Raumprogramm gehören 3 Gruppenräume, eine Turnhalle, ein Mehrzweckraum, ein Schlafraum, ein Sinnesraum und der Flurbereich, der zum Spielen und Basteln genutzt wird. Im Aussengelände liegt unser Schwerpunkt auf einem natürlichen Spielraum mit Weidentipis, Fußtastpfad, Matschanlage etc.
Unser neuestes Projekt ist die Einrichtung einer großen Bewegungsbaustelle. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, mit unterschiedlichsten Materialien zu experimentieren und so viele verschiedene Bewegungsabläufe zu erproben.

Unser pädagogischer Ansatz:
In der Pädagogik gibt es unterschiedliche Ansätze. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die pädagogische Arbeit in unserer Einrichtung nach dem „Situationsorientierten Ansatz“ Schritt für Schritt weiter hin zum „Teiloffenen Konzept“ Die Kinder haben die Möglichkeit ihren „Lebensraum Kindergarten“ mit zu gestalten. Jedes Kind hat unterschiedliche Bedürfnisse, Neigungen und spezielle Vorlieben. Daher muss es genügend Freiräume haben, um seine Ideen zu verwirklichen. In einer anregungsreichen Umgebung wird das Kind mit seinen Ideen und Interessen wahrgenommen. Erzieher und Kinder handeln gemeinsam im gegenseitigen Erfahrungs - und Kommunikationsprozess. Um unseren Kindern Struktur und Orientierung zu geben, haben wir Stammgruppen mit konstanten Bezugspersonen.
Um 9 Uhr beginnt der Tag mit einem Morgenkreis. Dazu treffen sich alle Kinder mit ihren Erziehern in ihrer Stammgruppe. Nach einem Begrüßungslied wird der Tag mit den Kindern besprochen. Angebote, die die Erzieher geplant haben, werden vorgestellt und die Kinder können sich dafür anmelden. Dazu heften sie ihr Foto an ein entsprechendes Symbol auf einer Magnettafel. Aber auch die Kinder haben die Möglichkeit ihre Wünsche für den Tag zu äußern, oder erzählen von ihren Erlebnissen. Die Kinder können hier ihr Mitspracherecht wahrnehmen und Gemeinschaft erleben.

Angebote und Projekte werden gemeinsam mit den Kindern geplant und durchgeführt. Sie entsprechen so ihren Wünschen und Bedürfnissen. Angebote und Projekte finden überwiegend gruppenübergreifend statt, z. B. Kreativ-Angebote, Frühstücksvorbereitungen, Bewegungsangebote.
Eine gruppenübergreifend arbeitende Erzieherin bietet zusätzlich Auch räumlich haben wir uns stetig vergrößert: Zu unserem aktuellen Raumprogramm gehören 3 Gruppenräume, eine Turnhalle, ein Mehrzweckraum, ein Schlafraum, ein Sinnesraum und der Flurbereich, der zum Spielen und Basteln genutzt wird. Im Aussengelände liegt unser Schwerpunkt auf einem natürlichen Spielraum mit Weidentipis, Fußtastpfad, Matschanlage etc.
Unser neuestes Projekt ist die Einrichtung einer großen Bewegungsbaustelle. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, mit unterschiedlichsten Materialien zu experimentieren und so viele verschiedene Bewegungsabläufe zu erproben.

Unser pädagogischer Ansatz:
In der Pädagogik gibt es unterschiedliche Ansätze. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die pädagogische Arbeit in unserer Einrichtung nach dem „Situationsorientierten Ansatz“ Schritt für Schritt weiter hin zum „Teiloffenen Konzept“ Die Kinder haben die Möglichkeit ihren „Lebensraum Kindergarten“ mit zu gestalten. Jedes Kind hat unterschiedliche Bedürfnisse, Neigungen und spezielle Vorlieben. Daher muss es genügend Freiräume haben, um seine Ideen zu verwirklichen. In einer anregungsreichen Umgebung wird das Kind mit seinen Ideen und Interessen wahrgenommen. Erzieher und Kinder handeln gemeinsam im gegenseitigen Erfahrungs - und Kommunikationsprozess. Um unseren Kindern Struktur und Orientierung zu geben, haben wir Stammgruppen mit konstanten Bezugspersonen.
Um 9 Uhr beginnt der Tag mit einem Morgenkreis. Dazu treffen sich alle Kinder mit ihren Erziehern in ihrer Stammgruppe. Nach einem Begrüßungslied wird der Tag mit den Kindern besprochen. Angebote, die die Erzieher geplant haben, werden vorgestellt und die Kinder können sich dafür anmelden. Dazu heften sie ihr Foto an ein entsprechendes Symbol auf einer Magnettafel. Aber auch die Kinder haben die Möglichkeit ihre Wünsche für den Tag zu äußern, oder erzählen von ihren Erlebnissen. Die Kinder können hier ihr Mitspracherecht wahrnehmen und Gemeinschaft erleben.

Angebote und Projekte werden gemeinsam mit den Kindern geplant und durchgeführt. Sie entsprechen so ihren Wünschen und Bedürfnissen. Angebote und Projekte finden überwiegend gruppenübergreifend statt, z. B. Kreativ-Angebote, Frühstücksvorbereitungen, Bewegungsangebote.
Eine gruppenübergreifend arbeitende Erzieherin bietet zusätzlich Projekte und verschiedene bedarfsorientierte Angebote an:
• Arbeiten an der Werkbank
• Computerführerschein
• Religiöse Angebote
• Rollenspiele
• Büchereiprojekt etc.

An zwei Tagen in der Woche finden unsere „offenen Angebote“ statt. Wir treffen uns in der Turnhalle und beginnen mit einem gemeinsamen Lied. Danach stellt jede Erzieherin ihr Angebot oder Projekt vor. In dieser offenen Planung kann auch jede Erzieherin ihre besonderen Talente und Fertigkeiten einbringen, so dass alle Kinder davon profitieren können. Die Kinder haben dann die Möglichkeit sich frei nach ihren Interessen und Bedürfnissen anzumelden.
Beispiele für unsere offenen Angebote:
• Bewegungsangebote
• Musik
• Gartenarbeit
• Hauswirtschaftliche Übungen
• Rollenspiele
• Entspannungsübungen
• Bilderbuchbetrachtungen
• Experimente
• Sprachförderungsangebote
Unsere Schwerpunkte:
• Religionspädagogik
• Soziales Lernen
• Kommunikation und Sprache
• Bewegungserziehung
• Natur- und Umwelterziehung
• Medienerziehung
• Partizipation
Religionspädaggogik:

Wir möchten mit den Kindern in der Gemeinschaft den Glauben erleben, um ihnen Orientierung zu geben. Wir wollen den Kindern ein Vorbild sein und ihnen so christliche Werte vermitteln. Durch biblische Geschichten, Zeichen und Symbole lernen sie unseren Glauben kennen. Wir feiern gemeinsam die Feste des Kirchenjahres. Feste wie St. Martin, Nikolaus und Weihnachten werden gemeinsam als Höhepunkte vorbereitet und gefeiert, dabei steht der religiöse Inhalt des Festes im Vordergrund. Einmal im Monat gehen wir mit allen Kindern in die St. Michael Kirche um gemeinsam mit der Gemeinde zu singen und zu beten. Dabei begleitet uns Hr. Rischen, unser Pastoralreferent. Geschichten von Gott und Jesus werden hier in kindgerechter Form vermittelt.

Lahnstr. 9-11 41469 Neuss Tel.: 02137 / 34 46 Email: kiga-st-michael-derikum(at)onlinehome.de

Opens internal link in current windowWEITER