Sie sind hier: Öffentliches > Schulen
DeutschEnglishFrancais
17.1.2018 : 15:34 : +0100

Öffentliches

Ganztagsrealschule Norf

Feuerbachweg, 41469 Neuss
Tel: 0 21 37/9 18 80, Fax 91 88 22

URL: www.gtr-norf.org
E-Mail: info(at)gtr-norf.org

Schulleiter: Werner Wehres, Realschulrektor

Schülerzahl im Schuljahr 2007/2008:     578 in 21 Klassen

Die Realschule Norf ist eine Ganztagsschule, trotzdem wird zurzeit in jeder Jahrgangsstufe auch eine Halbtagsklasse für diejenigen Schüler/innen angeboten, die nicht am Ganztagsunterricht teilnehmen sollen.
Der Ganztagsbereich der Realschule soll insbesondere
•    der Übung und selbstständigen Entfaltung des im Unterricht Erlernten dienen,
•    Anregung und Vertiefung individueller Interessen ermöglichen,
•    die sozialen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler erweitern,
•    zur Verbesserung der sozialen Verhaltensweisen von Schülerinnen und Schülern beitragen,
•    die Orientierung und Beratung der Schülerinnen und Schüler verbessern helfen.
Die Schüler/innen haben die Möglichkeit, montags bis donnerstags ein warmes Mittagessen einzunehmen. Dabei können sie wählen zwischen einem täglich wechselnden Menü und ca. 20 verschiedenen warmen Snacks.
Der Unterricht ist zunächst so organisiert wie an jeder Realschule. Zusätzlich werden an der Ganztagsschule Stunden angeboten, in denen die Schüler/innen unter Aufsicht und Mithilfe von Lehrer/innen Übungsphasen durchführen.
Seit 5 Jahren existiert eine Arbeitsgemeinschaft „Schüler helfen Schülern“. Hierbei helfen Schüler/innen der 9. + 10. Klasse während ein bis zwei Mittagspausen pro Woche den Schüler/innen der Erprobungsstufe bei den Hausaufgaben und bei Schwierigkeiten mit jeglichem Lernstoff. Dieses kostenlose Förderangebot kann freiwillig oder verpflichtend (Anmeldung durch die Eltern) wahrgenommen werden.
Die Schüler/innen der Klassen 5 und 6 erhalten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch bei Bedarf Förderunterricht. Im Rahmen der Pflichtstunden wird in Klasse 6 Französisch angeboten. In der Differenzierung ab Klasse 7 sind alle Schwerpunkte, die die Verordnung über die Ausbildung in der Realschule (APO–SI) beinhaltet, vertreten: fremdsprachlich, sozialwissenschaftlich, musisch-künstlerisch und naturwissenschaftlich-technisch einschließlich Technik und Informatik.
Die sehr gute Ausstattung mit Computern (3 PC-Räume) stellt den Unterricht im Wahlpflichtfach Informatik sicher und ermöglicht die Hinführung der Schüler zur sinnvollen Computernutzung in nahezu allen Fächern. Außerdem haben die Schüler/innen in den Mittagspausen Gelegenheit, an den Computern Unterrichtsinhalte zu vertiefen und entsprechende Internet-Recherchen unter Anleitung durchzuführen.
Die Angebote im Wahlpflichtfach (Pflichtarbeitsgemein¬schaften) decken den musisch-sportlichen Bereich, aber auch die Bereiche Technik/Informatik und Hauswirtschaft ab.
Alle Schüler/innen der 9. Klassen nehmen an einem dreiwöchigen Schülerbetriebspraktikum teil, das im Unterricht vor- und nachbereitet wird.
Ab Jahrgangsstufe 7 gilt:
Mit zunehmendem Alter lernen die Schüler/innen selbständiger. Der Nachmittagsunterricht wird reduziert, weil die Übungsphasen vermehrt in Form von Hausaufgaben erledigt werden.
Diverse Aktivitäten im Freizeitbereich (SoFA) helfen den Schüler/innen, sich zu entspannen und zu erholen. Dazu hat die Schule einen Freizeitbereich mit speziellen Räumlichkeiten wie Bibliothek, Lernzentrum, Cafe, Spiel- und Bastelräume, Jungen- und Mädchenraum sowie Computerraum, Bühnensaal und Sportanlagen. Im Freizeitbereich werden die Schüler/innen von Lehrer/innen, einer Sozialpädagogin und einem Sozialarbeiter betreut.
Den musikalischen Wünschen der Schüler/innen wird durch eine Schulband und andere musikalische Angebote Rechnung getragen.
In den Mittagspausen können alle Schüler/innen die Turnhallen nutzen, so dass unter Aufsicht von Sportlehrern und Sportlehrerinnen auch gezielt Mannschaftssportarten trainiert werden können.
Eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft „Eine Welt“ unterstützt aktiv das Engagement der GTR für Schulbauprojekte in Mozambique, ebenso der Sponsorenwandertag.
Die Diplom-Sozialpädagogin und der Diplom-Sozialarbeiter sowie eine Beratungslehrerin geben Rat und Lösungshilfen bei Problemen der Eltern und Schüler und kooperieren eng mit den Lehrerinnen und Lehrern. Zusätzlich werden besondere Beratungs- und Hilfsangebote für Mädchen und Jungen angeboten.
Die Unterrichtszeiten einschließlich der Zeiten für Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote sind:

 

 

Montag bis Donnerstag         8.10 – 13.30 Uhr oder 16.00 Uhr

Freitag                                       8.10 - 12.40  Uhr.

Zur Zeit werden für Schüler/innen aus den Stadtteilen Speck, Wehl, Helpenstein, Hoisten und Bettikum Schulbusse bereitgestellt; aus allen anderen Stadtteilen ist die Ganztagsrealschule mit mehreren öffentlichen Buslinien zu erreichen.