Sie sind hier: Start
DeutschEnglishFrancais
11.12.2017 : 12:10 : +0100

Start

Pressemitteilungen des Bürgerforum

An dieser Stelle veröffentlichen wir Pressemitteilungen des Bürgerforum Norf e.V. und Kurzberichte über Aktionen.

Olaf Meier legt Vorsitz nieder

Olaf Meier legt Vorsitz nieder
Olaf Meier legt den Vorsitz mit sofortiger Wirkung nieder. Meier begründet diesen Schritt mit der starken beruflichen Auslastung, die ihm keine ausreichende Zeit mehr lässt, um eine ordentliche Vereinsarbeit zu leisten. Meier betonte, dass er mit diesem Schritt dem Vorstand ausreichend Zeit und Gelegenheit geben möchte, bis zur Mitgliederversammlung im Mai/Juni einen leistungsfähigen neuen Vorstand zusammenzustellen, der die wichtigen Anliegen des Bürgerforums, auch in den nächsten Jahren mit der nötigen Tatkraft vertritt. Der Vereinsvorsitz liegt nun bis zur Neuwahl in den Händen des Stellvertretenden Vorsitzenden, Burghard Klaas.

Finanzausschuss: Norfer Rathaus

Zählen will gelernt sein! - Abgelehnt: 10 zu 10 – plus 1?

02 März 2010, Sitzung des Finanz-Ausschusses der Stadt Neuss. Leider nicht auf der Tagesordnung: Der vom Bezirksausschuss Norf von allen Fraktionen unterstützte Antrag zur Bereitstellung der zugesagten 200.000 Euro zur Sanierung des Norfer Rathauses. Es hätte auch in der Verantwortung unseres Norfer Stadtverordneten, Thomas Kracke (CDU), gelegen den Antrag des BZA mit in den Finanzausschuss einzubringen.
Letztlich wurde der Antrag durch den Stadtverordneten Leitermann (SPD) mündlich eingebracht – und mit 10 zu 10 Stimmen abgelehnt. Kracke, bis zum 10.02.2010 Vor-sitzender des BZA Norf, stimmte für den Antrag, der Stadtverordnete Baum (CDU) aus Hoisten lehnte den Antrag ab. Vielleicht wusste er nicht, dass das Norfer Rathaus dem gesamten Neusser Süden, also auch Hoisten, dient.
Dumm, dass 21 Stadtverordnete anwesend waren, aber nur 20 Stimmen gezählt wurden. Den Geschäftsordnungsantrag zur Wiederholung der Abstimmung wurde jedoch nicht nur von Herrn Braun, sondern auch von Herrn Kracke abgelehnt. Die Folge: Keine Wiederholung der Abstimmung, keine Mittel zur Sanierung des Rathauses.
Für das Bürgerforum ist das Vorgehen von Herrn Kracke unverständlich und nicht akzeptabel. Als Norfer Stadtve-rordneter ist es seine Aufgabe, sich für die Belange un-seres Stadtteils einzusetzen und die Beschlüsse des Bezirkasausschusses, die noch dazu auch unter seiner Leitung gefasst wurden, im Rat der Stadt zu vertreten.

Stammtisch Bürgerforum

Zum ersten Mal fand am Montag, 1. März im Norfer Treff der Stammtisch des Bürgerforum statt. In entspannter Atmosphäre fanden bei einem Glas Bier und Reibekuchen interessante Gespräche statt. Im nächsten Monat wird es dann den nächsten Stammtisch geben.

Starkes Team mit schwacher Leistung!

Es verwundert einen schon sehr, dass das starke Team der Norfer CDU in ihrem Wahlblatt den Erhalt des Standortes der Post als Beleg für ihre gute Arbeit darstellt. Wo doch jeder weiß, dass hier die Haltung der CDU immer war, man könne eine Unternehmer-Entscheidung nicht beeinflussen. Der öffentliche Druck der Bürgerinnen und Bürger mit den über 2.700 Unterschriften auf dem Protestbrief des Bürgerforums hat da sicher mehr erreicht. Auch so manch andere "Leistung", die sich dieses starke Team zuschreibt, ist wohl nicht ausschließlich auf "Drängen" der CDU zustande gekommen, z. B. der Erhalt des Rathauses oder der Bau des Kreisverkehrs an der Nievenheimer Straße. Dieses Wahlkampfblatt gehört für uns daher eher in die Rubrik "schwache Leistung". Das Bürgerforum arbeitet mit allen Bürgern und Gruppierungen zusammen, die unsere Norfer und Derikumer Interessen nach vorne bringen. Dass auf dem Foto des Wahlblattes der CDU auch vier Vorstandsmitglieder des Bürgerforums zu sehen sind, sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass das Bürgerforum parteiunabhängig tätig ist. Der Gesamt-Vorstand des Bürgerforums besteht aus zehn Mitgliedern, von denen sechs parteilos sind und vier der CDU angehören. Alle Aktionen des Bürgerforums werden vom Gesamt-Vorstand mitgetragen. Der Vorsitzende des Bürgerforums Olaf Meier "Ich habe Stellungnahmen der betroffenen Vorstandsmitglieder zur nächsten Sitzung erbeten, um zu klären ob der Inhalt dieses Wahlblattes allen Beteiligten bekannt war" Die Mitarbeit von 4 CDU-Mitgliedern im Vorstand des Bürgerforums legitimiert das CDU-Wahlkampfteam nicht, insbesondere die Rettung des Poststandortes für Wahlkampfzwecke zu missbrauchen.

Bürger fragen – Politiker antworten

Antworten der Politik / Bürgermeister blieb Antworten schuldig!

Das Lächeln von den Wahlplakaten der Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl allein ist noch kein Wahlkampf. Es geht um klare Stellungnahmen zu Themen, die die Bürger vor Ort interessieren. Leider gelingt es den Parteien nur bedingt, im Wahlkampf zu den Sachthemen vor Ort Stellung zu beziehen. Einige Themen werden auch bewusst nicht im Wahlkampf behandelt, siehe Lessingplatz. Da aber geradeder Wahlkampf für Klarheit in den Positionen sorgen sollte, hatte das Bürgerforum Fragen der Norfer Bürgerinnen und Bürger zu den wichtigsten Themen gesammelt und einen Fragebogen an alle Norfer und Derikumer Kandidatinnen und Kandidaten versandt, die im Bezirksausschussvertreten sind.

Am Freitag den 21.08.2009 präsentiert das Bürgerforum nun die Antworten der Politik. Auf dem Lessingplatz, der ein Hauptthema im Wahlkampf in Norf ist, werden ab 10:00 Uhr an einem Infostand die Antwortbögen der interessierten Wählerschaft zur Verfügung gestellt. Eine weitere Möglichkeit, sich zu informieren, wird eine zweite Veranstaltung am Freitag, den 28.08.2009 ab 15:00 Uhr, vor dem EDEKA-Markt in Derikum bieten. Gleichzeitig beginnt die Veröffentlichung der Antworten auf der Internetseitedes Bürgerforums / www.bf-norf.de ; auch die Internetplattform www.meinNorf.de wird die Antworten bereithalten. „Wir möchten bis zum Wahltag noch möglichst viele Wähler erreichen“, so Olaf Meier, der Vorsitzende. „Dass unser Bürgermeister, Herr Napp, leider ohne Begründung nicht geantwortet hat, zeigt, was die viel beschworene Bürgernähe einigen Politikern wert ist. Vielleicht waren es aber auch die Fragen, die ein Problem für unseren Bürgermeister darstellten!“, so Olaf Meier und weiter: „Von insgesamt zwanzig Anfragen haben wir zwölf Antworten erhalten. Ein guter Schnitt und eine echte Wahlhilfe. Als Briefwähler habe ich selbst noch nie so bunt gewählt wie dieses mal“.

Erfolgreicher Bürgerprotest!

Unsere Post bleibt wo sie ist! Diesen Erfolg können sich die über 2.700 Bürgerinnen und Bürger, die an der Protestbrief-Aktion des Bürgerforums teilgenommen haben, auf die Fahne schreiben. Allen Beteiligten war von Anfang an klar, dass die Entscheidung der Post AG, unsere Filiale in eine sogenannte Partnerfiliale umzuwandeln, nicht zu kippen sein würde. Dennoch hat der öffentliche Druck dafür gesorgt, dass das Unternehmen die Standortfrage neu überdacht hat. Wir freuen uns über diese Entscheidung und wünschen dem neuen Betreiber Herrn Breuer alles Gute für den Start im Oktober. Wenn es ihm gelingt, die Erwartungen der Bürger an ihre neue Post zu erfüllen, wäre allen geholfen. Und vielleicht wird ja bei den Umbaumaßnahmen auch an einen Autobriefkasten gedacht, der diesen Standort noch servicefreundlicher machen würde. Fest zu halten bleibt, dass die Politik bei dieser Angelegenheit leider wieder einmal kein gutes Bild geboten hat. Von der Aussage, dass man eine Unternehmerentscheidung nicht beeinflussen kann, bis hin zu dem Bestreben einiger Politiker, die neue Post am Lessingplatz anzusiedeln, wurde uns alles geboten. Was wieder einmal fehlte, war eine gemeinsame Sprache bei einem Thema, das alle Bürgerrinnen und Bürger betrifft. Bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft über Partei- und Vereinsgrenzen hinweg möglich sein wird, deutlicher mit einer Stimme zu sprechen, wenn es um die Interessen von Norf und Derikum geht. Das Bürgerforum wird sich auch in Zukunft für Themen, die unseren Stadtteil betreffen, einsetzen. Dabei steht für das Bürgerforum die Sacharbeit im Vordergrund. Wer immer diese Einstellung teilt, kann mit einer Zusammenarbeit rechnen.

Übergabe der Norfer Proteste an die Post AG

Während einer Sitzungspause des Norfer Bezirksausschuss wurden dem regionalen Politikbeauftragten der Deutschen Post Retail AG, Herrn Berthold Hoppe, in einem entsprechenden Behältnis, die Unterschriften der Bürger des Neusser Südens übergeben.

In der Sitzung erläuterte Herr Hoppe noch einmal das Konzept der Post AG, wie in Zukunft die Versorgung durch eine Partnerfiliale aussehen wird.

Abschlussaktion gegen Postschließung in Norf

Das Norfer Bürgerforum gibt den Kampf um die Erhaltung der Postfiliale in Norf nicht auf.

Am Samstag, den 21.03.2009 von 10:00 bis 16:00 Uhr bezieht das Bürgerforum Norf einen Infostand vor dem EDEKA Markt (Zielke) in Derikum. Dort haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit den Protestbrief gegen die Schließung der Post zu unterschreiben und ihrem Unmut so Luft zu machen. Auch bei der zeitgleich stattfindenden Auftaktveranstaltung der Stadteilkonferenz werden Mitglieder des Bürgerforums anwesend sein, um die Interessen der Norfer Bürger zu vertreten. Weiterhin, bis zum 23.03.09, bleiben die Sammelboxen für Unterschriften gegen die Postschließung in vielen Geschäften im Neusser Süden stehen und bis zum 24.03. besteht die Möglichkeit Protestbriefe in den BF Briefkasten  Nievenheimerstr. 22 zu werfen. Auf der öffentlichen Bezirksausschuss Sitzung am 25.03.09 um 17:00 Uhr werden die gesammelten Unterschriften an einen Vertreter der Post übergeben. Die Post plant die Schließung mehrerer hundert Postfilialen in NRW, die Post in Norf ist davon betroffen. Mit ihrem Angebot an Postfächern und als Postbankfiliale ist die Norfer Post ein wichtiger Standortfaktor für den Neusser Süden. Das Bürgerforum Norf bedankt sich bei allen Bürgerinnen  und Bürgern, die den Protestbrief bereits unterschrieben  haben, für die große Teilnahme.

2. Protestaktion gegen Postschließung in Norf

Wir kämpfen für unsere Post!

Am kommenden Freitag, den 13.02.09 findet die zweite Protestaktion des Bürgerforum Norf gegen die geplante Schließung der Postfiliale in Norf statt.

                         

Bereits bei der ersten Aktion am vergangenen Samstag haben über 250 Bürgerinnen und Bürger den Protestbrief des Bürgerforum Norf unterschrieben und so ihre Stimme gegen die Schließung der Post abgegeben.
Am Freitag, in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr, erhalten interessierte Bürger nun erneut die Möglichkeit ihr Votum gegen diese Schließung abzugeben. Selbstverständlich können sie sich bei dieser Gele-genheit auch über die Arbeit des Bürgerforum Norf informieren.
Das Bürgerforum ruft alle Bürgerinnen und Bürger in Norf und dem Neusser Süden auf, sich der Protestaktion anzuschließen und Ihr Votum abzugeben. Mit ihrem Angebot an Postfächern, Postbank und als Postbankfiliale ist die Norfer Post ein wichtiger Standortfaktor für den Neusser Süden.

Die Unterschriften der Bürger werden bei der nächsten Sitzung des Bezirksausschusses Norf, am 10.03.09 dem Vertreter der Post AG überreicht. Das Bürgerforum sammelt noch bis zum 08.03.09 Unterschriften. Sammelboxen werden in den Geschäften und Gaststätten in Norf und dem Neusser Süden in der kommenden Woche aufgestellt.

1. Protestaktion gegen Postschließung in Norf

Wir kämpfen für unsere Post!
Am Samstag, den 7.2.09 von 11:00 bis 13:30, machte das Bürgerforum Norf mit einer ersten Protestaktion gegen die geplante Schließung der Postfiliale in Norf mobil. An einem Stand vor der Postfiliale wurden Bürger über die Schließungspläne der Post informiert und erhielten die Möglichkeit ihr Votum gegen diese Schließung abzugeben. Plakate im Umfeld der Post, wiesen auf die drohende Schließung hin.

Begleitet wurde diese Aktion von einem offenen Brief an Bürgermeister Napp.In diesem Brief fordert das Bürgerforum Norf e.V. den Bürgermeister zu einer Stellungnahme zu der geplanten Post Schließung auf. Das Bürgerforum erwartet von der Politik in Neuss ein deutliches Bekenntnis zu der Post im Neusser Süden. Mit ihrem Angebot an Postfächern und als Postbankfiliale ist die Norfer Post ein wichtiger Standortfaktor für den Neusser Süden.

BF Norf greift Post AG an

Schließung: Ein Schlag ins Gesicht der Kunden!

Wie bereits der Presse zu entnehmen war, beabsichtigt die Post AG ihre Filiale in Neuss Norf zu schließen. Ersatzweise soll es eine sogenannte Partnerfiliale geben, die von einem noch zu benennenden Einzelhändler betrieben werden soll.

„Das Vorhaben der Deutschen Post AG, die Norfer Filiale zu schließen ist, um es mal auf den Punkt zu bringen, ein Schlag ins Gesicht der Kunden. Der angekündigte „1 zu 1“ Ersatz ist nicht wirklich vorstellbar und die Öffentlichkeitsarbeit der Post AG unerträglich.“ so der Vorsitzendes des BF Olaf Meier.
Mit Postbankschalter, Paketstation und Postfächern ist die Norfer Post eine wichtige Anlaufstelle für die Bürger im gesamten Neusser Süden. Müssen sich die betroffenen Bürger künftig auf eine Reise zur Neusser Hauptpost in der Innenstadt machen, wenn sie als Postbank Kunde Geldgeschäfte erledigen- oder an ihr Postfach wollen? Kaum vorstellbar, dass zukünftig beim Gemüsehändler oder im Schreibwarengeschäft größere Geldbeträge über den Ladentisch gehen oder Daueraufträge bearbeitet werden.
„Das Bürgerforum Norf wird das nicht einfach hinnehmen, die Post ist für die Bürger und die Gewerbetreibenden in Norf und den gesamten Neusser Süden ein wichtiger Standortvorteil, den wir nicht kampflos aufgeben werden“ so der Vorsitzende weiter.
Offensichtlich gibt es bei der Post eine eklatante Diskrepanz zwischen sein und schein. Heisst es doch in der Werbung "Ah, die Post ist da" muss man im richtigen Leben bedauernd feststellen "Oh, die Post ist weg".
Bereits im Oktober 2008 nahm das BF Kontakt mit der Post AG auf und bat um eine Stel-lungnahme, die damals schon wenig aussagefähig war. Im Dezember 2008 wurden alle Ausschussmitglieder im BZA Norf vom BF angeschrieben und darum gebeten, sich diesem wichtigem Thema anzunehmen. Damals leider ohne Erfolg.
Für die Ausschusssitzung Ende März bringt die CDU das Thema nun auf die Tagesordnung, doch wird das dann noch irgendjemand bei der Post AG interessieren?
„Wie man jetzt hört und liest, hat auch die Politik mittlerweile dieses Thema entdeckt, sicher auch weil Wahlkampf ist, und will Gespräche mit den Verantwortlichen der Post AG führen. Die Stellungnahme der CDU und der Grünen ist dagegen sehr mutlos, so wie es aussieht hat man hier schon aufgegeben - leider“ so Olaf Meier weiter.
Das Bürgerforum Norf wird in den kommenden Wochen mit gezielten Aktionen gegen die Schließung der wichtigsten Postfiliale im Neusser Süden Front machen. Norfer Bürgerinnen und Bürger sind freundlich aufgerufen sich an den Aktionen zu beteiligen, die kurzfristig auf der Seite des Bürgerforums - www.bf-norf.de - bekanntgegeben werden. 

Es bewegt sich etwas

Das Büro des Bürgermeisters hat inzwischen mitgeteilt, dass im März die angekündigte Bürgerversammlung stattfinden wird. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Bürgerforum Neuss

Unter reger Anteilnahme fand am 26.5.2008 die Gründung des Vereins "Bürgerforum Norf" im Le Petit Cafè statt. Nach der Begrüßung durch Waltraud Beyen, durch deren Engagement dieses Bürgerforum erst gegründet werden konnte, übernahmen Olaf Meier und Burkhard Klaas die gemeinsame Moderation zur Satzung des neuen Bürgerforums. Einstimmig wurde die Satzung nach Vorlage von allen Mitgliedern angenommen. Der eingesetzte Wahlleiter, Herr Hemmersbach, überwachte die Wahl des Vorstandes. Es wurden mit folgenden Ergebnissen gewählt:

  • Vorsitzender: Olaf Meier
  • Stellvertr. Vorsitzender: Burkhard Klaas
  • Schatzmeister: Helmut Friedrichs
  • Schriftführer: Michael Dahmen
  • Pressesprecher: Andreas Betten
  • 5 Beisitzer: Waltraud Beyen, Ursula Kortlang, Irmgard Mikula, Andreas Pickels, Dieter Koch
  • 2 Revisoren Bruno Hommes, Peter Natschack

Es sei hiermit auch noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Bürgerforum für alle offen ist, die sich an der Gestaltung ihres regionalen Umfeldes, dem Neusser Süden, beteiligen möchten.